Über 20.000 Hunde werden zur World Dog Show & German Winner Show erwartet

Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren – vier Tage lang öffnet die weltgrößte Hundeschau in den Leipziger Messehallen. Bei der World Dog Show & German Winner Show präsentieren sich vom 8. bis 12. November über 20.000 Rassehunde aus 60 Nationen.  Im Interview gibt VDH-Hauptgeschäftsführer Leif Kopernik Einblick in die Vorbereitung dieser besonderen Veranstaltung.

 

Die World Dog Show 2017 wird die siebte Welthundeausstellung in Deutschland sein. Solch ein Event auszurichten, ist eine verantwortungsvolle und vor allem anspruchsvolle Aufgabe. Was bedeutet es für den VDH, diese Aufgabe von Seiten der FCI übertragen bekommen zu haben?
Es ist für den VDH eine große Ehre, die wichtigste und größte Ausstellung, die der Weltverband einmal jährlich vergibt, durchführen zu dürfen. Als Gastgeber freuen wir uns, gemeinsam mit Hundeliebhabern aus der ganzen Welt ein Fest für die Hunde zu feiern. Verbunden mit dieser World Dog Show ist zudem die Ausrichtung der FCI-Generalversammlung, zu der 160 Delegierte aus den Mitgliedsnationen des Weltverbandes kommen werden. Diese Versammlung findet alle zwei Jahre statt und wird den  Auftakt  der  „Welthundewoche“  in  Leipzig  bilden.  Leipzig  ist  ein  Traditionsort für Hundeausstellungen, umso mehr freuen wir uns, dass wir jetzt hier die größte Hundeausstellung der Welt ausrichten dürfen.

Weshalb wurde Leipzig als Standort gewählt?
Leipzig  ist  als  Veranstaltungsort  für  Hundeausstellungen  seit  Jahrzehnten  etabliert  und  genießt  ein  hohes  Ansehen  unter  den  Ausstellern.  Der Standort bietet aber auch logistische Vorteile. Die letzte World Dog Show in Deutschland wurde 2003 in Dortmund durchgeführt. Mit über 18.000 Hunden war es die bis dahin größte Hundeausstellung der FCI. Die Dortmunder  Westfalenhallen,  die  zweimal  jährlich  Austragungsort  für  die  VDH-Europasieger und die Bundessieger-Ausstellung sind, wurden damals an ihre logistischen Grenzen geführt. Wir waren damals gezwungen, mit Bewertungsringen  in  die  Tiefgaragen  der  Westfalenhallen  auszuweichen.  Dies entsprach nicht unserem Qualitätsanspruch. In Leipzig steht uns nun ein modernes und großes Messegelände mit 80.000 qm Hallenflächen zur Verfügung, das uns erlaubt, großzügige Bewertungsringe und viel Platz für die Hundeaussteller und Besucher sicherzustellen. Wir arbeiten zudem seit vielen Jahren sehr erfolgreich mit der Leipziger Messe zusammen. Normalerweise stehen den Veranstaltern einer World Dog Show vier Jahre Vorbereitungszeit zur Verfügung. Wir haben gerade einmal 16 Monate Zeit. Umso wichtiger ist es, einen verlässlichen und erfahrenen Partner an seiner Seite zu haben, um diese große Herausforderung zu bewältigen. Diesen haben wir mit der Leipziger Messe gefunden.

Weshalb  ist  der  9.  bis  12.  November  der  ideale  Zeitpunkt,  um  eine  erfolgreiche World Dog Show auszurichten?
Wir  hatten  nur  bedingt  Einfluss  auf  den  Zeitpunkt.  Ursprünglich  war  Ecuador für die Ausrichtung der World Dog Show 2017 vorgesehen. Aufgrund des dortigen Erdbebens musste die Veranstaltung zurückgegeben werden und die FCI hat Deutschland gebeten, diese zu übernehmen. Im Juni 2016 hat der VDH den offiziellen Zuschlag bekommen und mit den Vorbereitungen begonnen.  Aufgrund bereits genehmigter Ausstellungen, u.a. die Eurodog in Kiev, und der Suche nach verfügbaren Hallenkapazitäten in Leipzig, kristallisierten sich der 8.-12 November 2017 für die World Dog Show und die German Winner Show heraus. Einen  Tag  zuvor  findet  die  –  ursprünglich  für  August  geplante  – German Winner Show Leipzig statt.

Welche logistischen Ansprüche verbergen sich hinter dieser Event Serie?
Die ursprünglich für August geplant German Winner Show wurde aufgrund der World Dog Show aus dem Veranstaltungskalender gestrichen. Wir wollten den Hundeausstellern jedoch die Möglichkeit bieten, diese wichtige Veranstaltung des VDH trotzdem zu besuchen. Die World Dog Show bietet jetzt zusammen mit der German Winner Show insbesondere für Aussteller aus dem Ausland die Gelegenheit, durch die Teilnahme an zwei Ausstellungen einen der begehrten VDH-Championtitel zu erlangen.

Eine Sonderregelung lässt zu, dass man mit den Anwartschaften, die man auf  diesen  beiden  Ausstellungen  erhält,  den  jeweiligen  VDH-Championtitel  (Deutscher  Champion,  Deutscher  Jugendchampion,  Deutscher  Veteranenchampion) verliehen bekommt. Zusätzlich  führen  unsere  Mitgliedsvereine  in  Leipzig  und  Halle  zahlreiche  Spezialausstellungen  für  die  verschiedenen  Hunderassen  durch.  Alleine auf dem agra Veranstaltungsgelände in Leipzig-Markleeberg sind Ausstellungen mit 22 belegte Ringen vorgesehen. D.h. man kann mit seinem Hund in der Veranstaltungswoche an drei Ausstellungen teilnehmen und neben den VDH-Championtiteln auch Klubchampiontitel erhalten. Logistisch  stellt  diese  Veranstaltung  natürlich  eine  große  Herausforderung dar. Es muss Material wie Teppiche und Ringausstattung für über 70 Ringe von Dortmund nach Leipzig gebracht werden. Hinzu kommt der erhebliche personelle Aufwand, den der VDH und seine Vereine für die beiden Ausstellungen leisten. Hinzu kommen das Organisationsteam sowie das Ordnungspersonal für die Veranstaltung. Ein Event in dieser Größenordnung ist nur mit einer großen Zahl freiwilliger Helfer möglich. Diese kommen zum einen von unseren Mitgliedsvereinen, die einen Großteil der Bewertungsringe betreuen werden, und wir haben zusätzlich eine Website  online  gestellt,  über  die  sich  Volunteers  melden  können: www.wds2017.de/volunteers

Eine weitere Herausforderung ist die Unterbringung der Teilnehmer. Hier arbeiten wir eng mit der Leipziger Messe zusammen, über die man die Hotelzimmer oder einen der 1.800 Campingplätze im und am Messegelände reservieren kann.

Inwieweit wird sich die World Dog Show von den regelmäßig stattfindenden, großen VDH­Veranstaltungen in Dortmund abheben?
Eine World Dog Show ist immer eine besondere Veranstaltung, die das Highlight  im  Ausstellungskalender  der  FCI  darstellt.  Mit  über  20.000  erwarteten  Hunden  wird  es  die  größte  Ausstellung  des  Weltverbandes  in diesem Jahr sein. Die Aussteller kommen mit ihren Hunden aus der ganzen Welt, um bei diesem Event dabei zu sein. Wir erwarten Aussteller aus über 60 Nationen. Es wird ein großes internationales Fest, zu dem wir alle Hundefreunde einladen. Es wird auch technische Neuerungen geben. Aufgrund der Größenordnung der Ausstellung wird es keine Richterberichte geben. Die Formwertnoten und Anwartschaften werden mit Tablets erfasst und stehen nach der Bewertung  der  Hunde  im  Online-Ergebnisdienst  direkt  zur  Verfügung.  Ferner  wird es ganztägig einen Livestream aus dem Ehrenring geben.

Aus welchen Ländern stammen die Zuchtrichter und wie viele werden es insgesamt sein?
Wir haben in Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsvereinen 189 Richter aus 42 Ländern eingeladen. Auch dies spiegelt die Internationalität dieses Events wieder.

Sind besondere Highlights geplant?

Das Highlight sind natürlich die Hunde. Die WDS bietet die einzigartige Möglichkeit, über 20.000 aus 280 verschiedenen Hunderassen zu sehen und in Kontakt mit Hundeausstellern und Züchtern aus der ganzen Welt zu treten. Nur hier sieht man seltene Hunderassen, die es in Deutschland nicht gibt. Am Donnerstag wird es einen Jagdhundetag geben, da an diesem Tag die FCI-Gruppen 4, 6, 7, und 8 bewertet werden. In Kooperation mit dem Jagdgebrauchshundeverband wird es besondere Jagdhundpräsentationen und -vorführungen geben. Wir werden außerdem ein großes Show- und Rahmenprogramm anbieten. In der großen Arena in Halle 1 mit über 1.700 Sitzplätzen können die Besucher ganztägig ein Showprogramm mit Hunden und die Finalwettbewerbe sehen. Ein  weiterer  Höhepunkt  werden  die  verschiedenen  Sportwettkämpfe sein. Wir starten am Donnerstag und Freitag mit der Dog Dancing-Weltmeisterschaft. Am Samstag findet die Deutsche Meisterschaft Agility mit 220 Startern statt, es folgt am Sonntag ein Internationales Agility-Turnier. Dann gibt es noch die Europameisterschaft im Dog Diving, einer noch jungen Sportart aus den USA, bei denen Hunde in ein Wasserbecken springen und die Sprungweite gemessen wird. Diesen Sport können übrigens auch Besucher mit ihren Hunden kostenlos ausprobieren und erhalten ein Unterwasserfoto als Souvenir. An allen Tagen finden Junior-Handling-Wettbewerbe statt, über die man sich für das Weltmeisterschaftsfinale am Sonntag qualifizieren kann. Für  die  Besucher  und  Hundeaussteller  wird  die  World  Dog  Sow  auch  ein großes Einkaufsparadies sein. Wir erwarten 200 Industrieaussteller aus  der  ganzen  Welt,  die  alle  Produkte  rund  um  den  Hund  anbieten  werden.  Eine  riesige  Auswahl  von  Futtermitteln  über  Spielzeug  bis  zu  Pflege mitteln zu günstigen Messepreisen.

Zurück

Top Partner
Premium Partner
Medien Partner